Warum Macadamia-Farmer Eulen lieben?

Weil die gefiederten Freunde helfen, Schädlinge fernzuhalten!

Niemand mag Schädlinge, und Ungeziefer vor allem nicht die Macadamia-Bauern. Ein ganz besonders gefährlicher Schädling ist die Ratte. Denn sie ist eines der wenigen Nagetieren mit Zähnen, die stark genug sind, um durch die harte, äußere Schale einer Macadamia-Nuss zu kauen.

 

Die Nager können auf Macadamia-Plantagen daher sowohl die unreifen, grünen Nüsse als auch die Bestände an kostbaren, vollständig ausgereiften Macadamias fressen. Der daraus resultierende Schaden kann erheblich sein, wobei einige Landwirte Ernteverluste von bis zu 20% beklagen.
Einer der fleissigsten Helfer, die ein Macadamia-Bauer haben kann, ist in dem Rahmen die heimische Schleiereule (Tyto alba). Diese Eulen sind Fleischfresser und spielen eine wichtige Rolle bei der Funktion von Ökosystemen. Eine einzelne Schleiereule kann bis zu sechs bis zehn Ratten pro Nacht jagen, so dass sie zu einer umweltfreundlichen Schädlingsbekämpfung für Landwirte beitragen und helfen, die Nagetier Populationen zu beschränken.
Leider bieten die meisten Macadamia-Plantagen jedoch keinen ausreichenden Lebensraum für Schleiereulen. Eulen brauchen einen Platz zum Brüten und Niedersitzen, oftmals in hohlen Bäumen, da sie keine Nester bauen. Schleiereulen benötigen zudem auch klare Sichtlinien auf ihrer Beute – ein wichtiger Aspekt, der durch das dichte Laub der Macadamia-Bäume nicht gewährleistet werden kann. Daher versuchen nun viele Macadamia-Bauern, den Schleiereulen einen entsprechenden Unterschlupf in ihren Plantagen zu bieten.

 

Aufgrund der fehlenden Baumhöhlen rüsten die Bauern ihre Plantagen mit meterhohen Nistkästen auf und pflanzen heimische Bäume zwischen und unter die Nistkästen und Macadamia-Bäume. In Zusammenarbeit von Universitäten und den Macadamia-Bauern wird nun der Erfolg dieser Maßnahmen untersucht und weiter erforscht, wie diese Methode der biologischen Schädlingsbekämpfung verbessert werden kann. Zudem werden auch andere natürliche Methoden zur Schädlingsbekämpfung untersucht und erforscht, wie zum Beispiel der Einsatz von Fledermäusen oder Insekten.

 

eule5

 

Macadamia Farmer haben auf  den Plantagen in Australien Aussichtsplattformen für Eulen und Raubvögel aufgestellt

 

 

Bei Knockrow, im Herzen Australiens, verdeutlicht der Ausflugspark Macadamia Castle zudem die wichtige Bedeutung der Schleiereulen in der Landwirtschaft mithilfe eines Noctarium-Geheges, einer zoologischen Einrichtung, in der nachtaktive Tiere beobachtet werden können. Im Inneren des dunklen Geheges wurde eine Lichtsteuerung eingebaut. So sind die nachtaktiven Eulen zur Tageszeit aktiv.

 

Neben einer Schleiereule beherbergt das Noctarium auch den nachtaktiven Buschkauz und Kurzkopfgleitbeutler. Besucher des Macadamia Castles können so viel über die Tiere erfahren und die faszinierende Welt erleben, die existiert, wenn die meisten von uns schlafen. Das Ziel der Ausstellung ist es, die wichtige Rolle von Eulen und andere nachtaktiven Tieren hinsichtlich der Erhaltung des Natuschutzes zu vermitteln.

 

Und dieser wichtigen Aufgabe sind sich auch die Macadamia Farmer bewusst ;)

 

eule3

 

In diesen aufgestellten Nistkästen fühlen sich die Schleiereulen heimisch. Zudem bieten weitere Nistkästen darunter Zuflucht für Fledermäuse und Insekten

Schreibe einen Kommentar

CAPTCHA-Bild

*

Facebook